• alma mundi akademie - Seminare Geomantie und Geokultur, Reisen

    almamundi logo - Geomantie & Geokultur - Ausbildungen, Seminare, Reisen

    Erde – Mensch – Kosmos

  • 1

Seit Hans-Jörg vor einem Jahr an drei Schlaganfällen, sehr plötzlich und für uns alle unvorbereitet gestorben ist, ist das Leben - für mich gefühlt – „erbarmungslos“ weiter gegangen. Durch seinen unvorbereiteten Tod gab es unendlich viel zu regeln, zu klären und zu entscheiden. Nun ist ein Jahr vergangen. Es gibt einen Abstand zu diesem erschütternden Ereignis. Ein Stück mehr Ruhe und Frieden ist eingezogen.

Und gleichzeitig berührt immer wieder die Frage nach dem „warum“. Warum so früh? Warum so schnell? Warum jetzt? Warum so?

Menschliche Fragen, zu denen alle von uns vielleicht unterschiedliche Ideen haben, wie die Antworten ausfallen könnten. Für mich sind es leise, weite Ahnungen, die mir zeigen, dass unser Leben unendlich viel größer ist, als wir es oft mit unserem menschlichen Bewusstsein greifen können. In diesen extremen Situationen, wo Leben und Tode so nahe sind, ziehen manchmal für Sekunden Schleier auf, die Blicke in eine weitere Wirklichkeit zulassen. Diese „Momente des Sehens“, geben mir bis heute Kraft. Und darin ist alles in eine große Ordnung gut eingebettet.

Nun bin ich, Christin, ein Mensch wie jeder andere und das Wissen um das eingebettet sein in größere Zusammenhänge, nimmt mir nicht den tiefen Schmerz und die große Traurigkeit über den Verlust eines geliebten Menschen. Wie die Wellen eines Meeres, kommen und gehen die Gefühle dieses Verlustes. Langsam werden sie weicher und milder.

Viele Menschen erzählen mir immer wieder, wie präsent und spürbar Hans-Jörg ist. Wie er auf eine neue Art Impulse gibt, inspiriert, unterstützt, sich bemerkbar macht und eine unendlich feine Liebeskraft aussendet. Und so erleben wir ihn wie eine Brücke, die sich zwischen den Welten spannt.

roseofmuhammad4Meine Schritte in die alma mundi AKADEMIE fühlen sich gut begleitet von ihm an. Diese Schritte sind sehr ruhig, klar, selbstverständlich und natürlich. Der Fluss fließt; Wohin er jedoch letztendlich führen wird, lasse ich offen. Schlussendlich entscheidet das Leben, unabhängig davon, was wir als Menschen wollen oder nicht. Für mich wird Leben und Tod immer mehr ein großes Mysterium. Und es ist gut, es als das zu belassen. 

Ich weiß, dass es Hans-Jörgs größter Wunsch war, dass diese Arbeit, für die er sich so unerschöpflich eingesetzt hat, weiter in die Welt getragen wird. Jeder auf ihrer oder seiner eigenen Art und Weise, sicher an vielen Stellen durch ihn inspiriert, motiviert und unterstützt. Das ist das Schönste, was wir für ihn hier auf Erden tun können. Der Geomantie und Geokultur weiter eine Stimme in unserer Gesellschaft zu geben.

In diesem Sinne, freue ich mich dazu einzuladen gemeinsam mit allen, die mit Hans-Jörg verbunden waren, am Freitag, den 29. Mai ab 21 Uhr eine Kerze für ihn zu entzünden. Die Kerze seiner Trauerfeier in Kloster Seeon wird brennen. So bilden wir ein weites Lichternetz. In dieser Zeit können wir gemeinsam zu ihm sprechen, singen, in Stille sein, oder etwas tun, was sonst für euch stimmig ist. Die bewusst geschaffene, gemeinsame Brücke zu ihm hin, wird für uns und für ihn stärkend und nährend sein.

Herzlichst, Christin

Kommentare   
#8 Andreas Franke 2020-05-29 22:45
Liebe Christin,
ich zündete heut gern eine Kerze an und dachte an die Zeit der Geokulturseminare zurück.Und ich bin Hans Jörg,aber auch allen anderen Beteiligten sehr dankbar dafür,was ich damals lernen,erkennen,für mich mitnehmen durfte.Es war eine Zeit,die meinen Blick auf das Leben weitete und innerhalb meiner Grenzen vollkommener werden ließ. Und während ich das schreibe,spüre ich immer noch die tiefe Dankbarkeit für diese Zeit aber auch die innere Erleichterung u.Freude,daß Hans Jörg`s Arbeit durch Dich
und Deine Mitstreiter fortgeführt wird. Da fällt mir der kleine Spruch ein``Glück und Segen auf allen Euren Wegen.``
Herzlichst, Andreas
Zitieren
#7 Jutta Reichert 2020-05-29 21:05
Liebe Christin,
die Kerze brennt, eine aus Bienenwachs, das er so sehr liebte. Dagmar ist hier bei mir in München und wie schon im letzten Jahr gedenken wir gemeinsam Hans-Jörg. Voller Dankbarkeit, was wir bei ihm lernen konnten, wissen wir, er ist nicht wirklich weg, wirkt nun aus dem Bewusstseinsraum, den er zu Lebzeiten so intensiv erforschte.
Alles Gute für Alma Mundi, liebe Christin,
herzlich, Dagmar + Jutta
Zitieren
#6 Jutta Reichert 2020-05-29 20:57
Liebe Christin,
auch Dagmar und ich, gerade zusammen in München, zünden eine Kerze für Hans-Jörg an. Ihr Bienenwachs brennt weich und warm und reicht jenseits von Zeit und Raum. Auch wir sind dankbar, was wir von ihm lernen durften. Oft tut sein Wegscheiden noch weh. Doch ist da die klare Gewissheit und Erfahrung, dass er nun grenzenlos mit uns ist, in reinem Bewusstsein.
Wie schön, dass du Geomantie und Geokultur weiterführst. Wir wünschen dir alles Gute!

Dagmar + Jutta
Zitieren
#5 Heike Schmittinger 2020-05-29 19:01
Liebe Christin,
ich lese Deine Worte und ich bin tief berührt. Danke dafür. Ich fühle Hans-Jörg ebenso als Brücke - Erinnerer, Wegweiser, wohlwollender Unterstützer, Licht-/Liebes-Energiebringer und Mittler der Welten........ Im Jahr 2013 war ich bereit und ihr habt mir beide das TOR zum Durchschreiten geöffnet: für das AUF-Machen in die weite wunderbare große Welt des All-EINS-LEBENS und des Erkennens meines eigenen Pfades = "Schlüssel-Zeiten"
Ich freue mich sehr, dass Du mit der Alma Mundi AKADEMIE einen Weg gefunden hast weiter-zu-gehen und -zu-führen, was Hans-Jörg und auch Dir so am Herzen lag. In Verbundenheit und als Lichtvermittler wird heute meine Kerze für ihn brennen. Im Gedenken und in Gedanken ..... Namaste Heike A.
Zitieren
#4 Monika Bug 2020-05-27 17:31
Liebe Christin,
ja, die Erinnerung bleibt, ist da, weckt freudige Erinnerungen, Begebenheiten, Gedankenwelten und auch traurige. Ganz natürlich. Bin auf jeden Fall dabei. Mit Kerze und Gedanken und vielleicht im Kreise von Sabina und Bettina. Christin, die Worte, die Du wählst sind so toll, so wunderbar, so treffend, so berührend. Brücke des Lichts. Wunderbar. Und tiefe Dankbarkeit an HJ und an Dich.
Herzlichst in Verbundenheit,
Monika
Zitieren
#3 Nicci 2020-05-27 09:15
Liebe Christin,
Vielen Dank für diese Worte, welche mich tief berühren.... ich kann dem nur zustimmen, Hans-Jörg ist nach wie vor präsent, mal mehr mal weniger, mal "bestimmend" und mal ganz sacht...
Die Lichtbrücke ist eine wundervolle Idee...
Fühle dich herzlichst umarmt.

Nicci
Zitieren
#2 Vera Seelinger 2020-05-26 14:36
Liebe Christin,

Danke für deine Worte
Und die Lichtbrücke, die wir am 29.5.2020
Durch deinen Implus bauen werden.
Hans-Jörg war und ist ein großer Türöffner in weite Welten.
..... aber Sterne zogen durch seine Seele.
Victor Hugo
Von Herzen Vera
Zitieren
#1 Charlotte Corsepius 2020-05-26 13:12
Oh das ist sehr schön, da mach ich mit :)
Zitieren
Kommentar schreiben
Bitte nur themenbezogene Kommentare und bitte halten Sie sich an die Gepflogenheiten eines guten Umgangs untereinander.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.